Aktuelle News rund ums Thema Immobilien und modernes Wohnen.

Welche Kaufnebenkosten fallen beim Immobilienkauf an?

Honorar für Gutachter

Wenn Sie eine Immobilie kaufen, müssen Sie den Wert des Objekts möglichst genau kennen. Immobiliengutachter können hier eine fundierte Einschätzung liefern. Je nach Qualität und Umfang des Gutachtens können Sie mit 500 EUR bis 2000 EUR dafür kalkulieren. In der Regel genügt ein einfaches Kurz- oder Wertgutachten.

Grunderwerbssteuer

„Befreit von der Grunderwerbsteuer sind Erbschaften, Schenkungen sowie Grundstücks- und Immobilienkäufe unter Verwandten ersten Grades oder zwischen Ehepartnern.“

Jeder Grundstücks- oder Immobilienkauf wird mit einer Grunderwerbssteuer besteuert. Die Höhe variiert dabei zwischen den einzelnen Bundesländern stark. Der aktuelle Prozentsatz in Nordrhein-Westfalen beträgt derzeit 6,5 Prozent. Anders als bei der Gewerbesteuer, ist die Grunderwerbsteuer in jeder Kommune in einem Bundesland gleich.

Käufer von Bestandsimmobilien können die Grunderwerbsteuer reduzieren, wenn sie bewegliche und unbewegliche Bestandteile (Einbauküche, Wandschrank ect.) einer Immobilie im Kaufvertrag mit ihrem Wert einzeln auflisten. Die Finanzämter ziehen den Wert der beweglichen Gegenstände dann vom Kaufpreis der Immobilie ab.

Notar- und Grundbuchgebühren

Der Notar kümmert sich um die Kaufvertragsentwürfe, die Beurkundung des Kaufvertrages und veranlasst auch die Eintragung Ihres Namens als neuer Eigentümer ins Grundbuch. Die Notargebühren liegen bei etwas 1,5 Prozent des Kaufpreises. Der Grundbucheintrag an sich beträgt ca. 0,5 Prozent vom Kaufpreis.

Maklergebühren

In Nordrhein-Westfalen dürfen Immobilienmakler für ihre Beratungsleistung und die Vermittlungstätigkeit eine ortsübliche Maklergebühr zwischen 3,57 Prozent und höchstens 7,14 Prozent inkl. Mehrwertsteuer aus dem Kaufpreis in Anspruch nehmen. Zu den Leistungen gehören die Durchführung von Einzelbesichtigungen, die Übernahme aller Formalitäten, das Klären etwaiger rechtlicher Fragen, die Bonitätsprüfung von Kaufinteressenten, sowie die Vorbereitung und persönliche Begleitung zum Notartermin.

Finanzierung

Für den Erwerb einer Immobilie ist meistens eine Finanzierung notwendig, dann fallen weitere Kosten an (Zinsen, Bereitstellungszinsen, Teilzahlungszuschläge, Nichtabnahmeentschädigung, Bearbeitungsgebühren).

Bleiben Sie stets up-to-date mit unserem kostenlosen Newsletter.

Bewertung + Vermietung + Verkauf

Quadrus Immobilien


Dipl.-Ök. Lukas Paslawski, Immobilienmakler IHK und Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken